Willkommen im Erzgebirgskreis

Baden in Trinkwassertalsperren ist verboten!

Das Baden in allen sächsischen Trinkwassertalsperren ist verboten. Die Landestalsperrenverwaltung und der Erzgebirgskreis weisen darauf hin, dass ein Verstoß mit Bußgeldern belegt werden kann. Im Erzgebirge werden in den Sommermonaten verstärkt Kontrollen durch die Polizei durchgeführt.

Wasser ist das wichtiges Lebensmittel und deshalb muss es besonders vor Keimen und anderen Verunreinigungen geschützt werden. Damit  das Trinkwasser weiterhin unbedenklich konsumiert werden kann, hat jede Trinkwassertalsperre verschiedene Schutzzonen, in denen spezielle Regeln gelten.

Das Betreten der Schutzzone I – und damit auch das Baden – ist strengstens verboten. Zur Schutzzone I gehören das Gewässer  selbst, das Ufer der Talsperre sowie eine mindestens 100 Meter breite Uferzone.

Eine gesonderte Regelung gilt auch für den Pferdesport. Reiter dürfen sich weder in der Schutzzone I am Ufer noch in der Schutzzone II an den direkten Zuflüssen zur Talsperre aufhalten. Reiten ist nur auf ausgewiesenen Reitwegen erlaubt.

Helfen Sie mit, das Trinkwasser zu schützen!

Karten mit den Trinkwasserschutzgebieten der 8 Talsperren des Erzgebirgskreises und den eingezeichneten Reitwegen:

Initiates file downloadCarlsfeld
Initiates file downloadCranzahl
Initiates file downloadEibenstock
Initiates file downloadNeunzehnhain
Initiates file downloadSaidenbach
Initiates file downloadSosa
Initiates file downloadStollberg