Willkommen im Erzgebirgskreis

Das „Programm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit“ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert

ESF-Bundesprogramm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit (ESF-BP LZA)

Langzeitarbeitslose Menschen finden schwer Zugang zum ersten Arbeitsmarkt. Häufige Gründe sind fehlende Berufserfahrungen, gesundheitliche Einschränkungen oder individuelle personenbezogene Vermittlungshemmnisse.

Ziel des ESF-Bundesprogrammes ist es, für diese Gruppe arbeitsmarktferner Menschen, die gerne wieder arbeiten möchten, motiviert und dankbar sind über eine Chance, wieder ins Berufsleben zurückkehren zu können, Perspektiven für eine nachhaltige berufliche Eingliederung in den allgemeinen Arbeitsmarkt zu schaffen.

Dafür werden durch Betriebsakquisiteure des Jobcenters gezielt Arbeitgeber gesucht, die über entsprechende Arbeitsstellen verfügen und der bewerberorientierten Vermittlung offen gegenüberstehen.

Qualifizierungsdefizite der Teilnehmer/innen können mit entsprechenden Maßnahmen ausgeglichen werden, die Fähigkeiten der Arbeitnehmer/innen werden schrittweise im Unternehmen ausgebaut und für anfängliche Minderleistungen der Arbeitnehmer/innen werden Lohnkostenzuschüsse gezahlt. Des Weiteren werden die Teilnehmer/innen auch nach der Arbeitsaufnahme durch Coaches begleitet, so dass die Arbeitnehmer/innen zunehmend zur Wertschöpfung des Unternehmens beitragen können.

Am 27.01.2015 wurde durch das Jobcenter Erzgebirgskreis der „Antrag auf Fördermittel aus dem Europäischen Sozialfonds und auf Fördermittel des BMAS ESF-Bundesprogramm zur Eingliederung langzeitarbeitsloser Leistungsberechtigter nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt" gestellt.

Am 29.04.2015 hat das Jobcenter den Zuwendungsbescheid des Bundesverwaltungsamtes erhalten. Das Programm zur Bekämpfung von Langzeitarbeitslosigkeit mit einer Laufzeit für den Zeitraum vom 01.08.2015 bis 30.06.2020 bietet Möglichkeiten für die nachhaltige Integration von langzeitarbeitslosen erwerbsfähigen Leistungsberechtigten nach dem SGB II in dauerhafte, existenzsichernde Erwerbstätigkeiten auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.

Für diesen Förderzeitraum steht ein Fördervolumen in Höhe von 10.252.996,61 € zur Verfügung.

Zielgruppe der Förderung sind erwerbsfähige langzeitarbeitslose SGB II-Leistungsberechtigte, die mindestens 35 Jahre als sind und über keinen oder keinen verwertbaren Berufsabschluss verfügen.

Das Jobcenter Erzgebirgskreis baut bei der Umsetzung des Programms auf die Unterstützung der Firmen und Unternehmen im Erzgebirge, welche soziales Verantwortungsbewusstsein und unternehmerische Kompetenz beweisen.

Am 27.08.2015 fand im Jobcenter Erzgebirgskreis eine Opens external link in new windowPressekonferenz zur Einführung des neuen ESF-Bundesprogramms statt. Auch Vertreter von Verbänden und Kammern erhielten an diesem Tag durch den Leiter des Jobcenters, Herrn Reißmann, umfangreiche Informationen zum Programm.

Einen Flyer mit den wichtigsten Eckpunkten und die Daten der Ansprechpartner im Jobcenter Erzgebirgskreis stellen wir hier zur Verfügung: 

Flyer: Initiates file downloadBeschäftigung fördern und Arbeitsplätze schaffen

 

Ansprechpartner im Jobcenter Erzgebirgskreis:

Postanschrift:

Jobcenter Erzgebirgskreis, Paulus-Jenisius-Straße 24,
09456 Annaberg-Buchholz
Besucheranschrift:
Jobcenter Erzgebirgskreis, Paulus-Jenisius-Straße 43,
09456 Annaberg-Buchholz
per Mail:
jobcenter.24202(at)kreis-erz.de

 

Frau Jana Schramm  
Telefon: 03733 831 8038
Betriebsakquisiteurin/Projekt-Teamleiterin (Aue)

 

Frau Dr. Margit Garbe    
Telefon: 03733 831 8976
Betriebsakquisiteurin (Aue)

 

Frau Kathrin Schmidt    
Telefon: 03733 831 8977
Betriebsakquisiteurin (Marienberg)

 

Herr Markus Meier    
Telefon: 03733 831 8973
Betriebsakquisiteur (Marienberg)

 

Herr Klaus Wetzel     
Telefon: 03733 831 8975
Betriebsakquisiteur (Annaberg-Buchholz)

 

Frau Christine Schauer    
Telefon: 03733 831 8971
Betriebsakquisiteurin (Annaberg-Buchholz)

 

Frau Anna Hohtanz   
Telefon:
03733 831 8972
Betriebsakquisiteurin (Stollberg)

 

Herr Jens Bretschneider    
Telefon:
03733 831 8974
Betriebsakquisiteur (Schwarzenberg)