Willkommen im Erzgebirgskreis

Geflügelpest: Landesdirektion hebt Stallpflicht auf

Die Landesdirektion Sachsen hat heute die „Tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung der Landesdirektion Sachsen über die Anordnung der Aufstallung von gehaltenen Vögeln zum Schutz gegen die Geflügelpest im Freistaat Sachsen“ vom 14. November 2016  und damit die landesweite Stallpflicht der Tiere mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Darauf macht Amtstierarzt Dr. Stein aufmerksam. Gründe: Beim Hausgeflügel wurden in den letzten Wochen keine weiteren Fälle in Sachsen nachgewiesen. Und die Zahl der infizierten Wildtiere ist rückläufig.

Eine Ausnahme für den Erzgebirgskreis bildet das noch bestehende Beobachtungsgebiet des OT Dittmannsdorf der Gemeinde Gornau. Hier besteht die Stallpflicht bis zur ausdrücklichen Aufhebung weiterhin.

Die „Verordnung über besondere Schutzmaßregeln in kleinen Geflügelhaltungen“ des Bundes ist weiterhin für alle Geflügelhalter bis zum 20. Mai 2017 gültig ist. Die Geflügelhalter sind somit nach wie vor verpflichtet, die strikten Biosicherheitsmaßnahmen einzuhalten.

Initiates file downloadAllgemeinverfügung der Landesdirektion Sachsen

JL