Willkommen im Erzgebirgskreis

Landrat Frank Vogel besucht Unternehmen aus dem Erzgebirge auf der intec / Z

Opens internal link in current windowFotogalerie

Das Erzgebirge präsentiert sich leistungsstark auf dem Messeduo intec / Z in Leipzig. Über 40 Aussteller kommen aus dem Erzgebirge und zeigen noch bis 10. März 2017 ihre Bandbreite an Produkten. Allein auf dem 200 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH stellen sich 14 Firmen aus den regionalen Schlüsselbranchen Maschinenbau- und Automobilzulieferer, Metallbearbeitung, Kunststoff- sowie Elektrotechnik vor.

Am 08. März besuchte Landrat Frank Vogel die Messe. „Unsere Region ist auf der intec / Z stark vertreten. Gern nutze ich den Tag, um zielgerichtet mit einer Vielzahl von Unternehmern ins Gespräch zu kommen“, sagt Landrat Vogel. „Die überwiegende Mehrheit der Firmen ist mit ihrer aktuellen Auftragssituation zufrieden, jedoch wurden auch die Themen Fachkräftebedarf und Fachkräftesicherung angesprochen.“

Neben dem Rundgang durch die Messehallen gab es einen kleinen Empfang am Gemeinschaftsstand der Wirtschaftsförderung Erzgebirge GmbH. Landrat Frank Vogel danke dabei den Firmen für ihre Teilnahme an der Messe und ihre Präsenz sowie der dadurch entstehenden guten Außenwirkung der Erzgebirgsregion als Wirtschaftsstandort.

Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich war mit seinem Ehrengast, dem Präsidenten der Republik Tatarstan, Rustam Minnikhanov, auf der Industriemesse unterwegs. Beim Treffen überreichte Landrat Frank Vogel dem Ehrengast ein Buch über die Wirtschaft des Erzgebirgskreises. Bereits seit den 1990er Jahren gibt es eine Kooperation zwischen Sachsen und Tatarstan, insbesondere in den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft sowie Forst- und Landwirtschaft.

Die intec zählt zu den führenden Messen für die metallverarbeitende Industrie in Deutschland und Europa. Auf der intec und der Zuliefermesse Z sind in diesem Jahr insgesamt rund 1400 Aussteller aus 30 Ländern vertreten. Die Messe findet aller zwei Jahre statt.

Fotos: Beuthner/Landratsamt Erzgebirgskreis

 

AB