Willkommen im Erzgebirgskreis

Perlentaschenherstellung im Erzgebirge – ein vergessener Industriezweig

Sonderausstellung im Mauersberger Museum endet am 21. Mai

 

Das Handwerk  der Herstellung von Perlentaschen im Erzgebirge ist leider in der hiesigen Region weitestgehend in Vergessenheit geraten. Die Hobbyforscherin und –sammlerin  Dr. Bettina Levin hat nicht nur geschichtlich recherchiert. Sie hat auch einen großen Schatz von Perlentaschen und anderen mit Perlen gefertigten Gegenständen zusammengetragen.

Am Deutschen Museumstag Sonntag, dem 21. Mai 2017, endet die Sonderausstellung „Erzgebirgische Perlentaschen –Glitzernde Schönheiten“ im Mauersberger Museum, Großrückerswalde, OT Mauersberg. Frau Dr. Levin wird zur Finissage ab 13:30 Uhr einen interessanten Vortrag zur Entstehung, Blütezeit und Niedergang des Perlentaschenhandwerks im Erzgebirge halten. Mittels historischer Aufnahmen und Filmausschnitten lässt sie unterhaltsam aber mit wissenschaftlichem Anspruch diese Epoche wieder lebendig werden. Dabei wird auch ein Augenmerk auf die Beschäftigung von tausenden von Frauen, Mädchen und Kindern rechts und links vom Erzgebirgskamm gelegt, die mit dieser mühseligen Arbeit zum Familieneinkommen beitragen mussten. Christa Schwenke umrahmt instrumental, gesanglich und mit heiteren, Mundartgedichten diese Reise in die Vergangenheit.

 

Die Veranstaltung wird vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz, die Staatsministerin für Gleichstellung und Integration gefördert und vom Landratsamt Erzgebirgskreis unterstützt.

 JL