US-Generalkonsul Ken Toko besucht den Erzgebirgskreis

04. November 2022
Neuigkeiten

Unter anderem stehen das Gymnasium Marienberg, die Welterbestätte Saigerhütte Olbernhau und der Kurort Seiffen auf dem Besuchsprogramm.

Auf Einladung von Jörg Markert (MdL) besucht heute (04.11.2022) der Generalkonsul der Vereinigten Staaten von Amerika in Leipzig, Kenichiro (Ken) Toko den Erzgebirgskreis. Seine Tagestour begann am Vormittag am Gymnasium Marienberg, wo er mit Schülerinnen und Schülern der Oberstufe ins Gespräch kam. Der Austausch mit jungen Menschen ist heute wichtiger denn je, betonte der Generealkonsul. 
Zum Mittag nimmt er am Rundgang über das Gelände der historischen Saigerhütte in Olbernhau teil und informiert sich über die Welterbestätte. Im Anschluss führt er Gespräche mit Landrat Rico Anton sowie dem Olbernhauer Bürgermeister Jörg Klaffenbach zur allgemeinen Situation in Stadt und Landkreis.
Der Nachmittag steht im Zeichen der erzgebirgischen Holzkunst. Vorgesehen ist eine Tour durch die Kleinkunst Müller OHG und ein anschließendes Gespräch im Café Spielzeugschachtel, welches das Kennenlernen der Seiffener Handwerkskunst abrundet. Außerdem spricht er mit dem Vertreter des Verbandes der erzgebirgischen Kunsthandwerker und Spielzeughersteller e.V., Frederic Günther sowie mit Juliane Kröner von der Dregeno Seiffen eG und dem Seiffener Bürgermeister Martin Wittig.
Ein fast feierlicher Abschluss des Besuchs findet in der Bergkirche Seiffen statt, wo Herr Pfarrer Michael Harzer über die Kirche berichten wird. 

Jörg Markert zeigt sich hoch erfreut über den Besuch des US-Generalkonsuls:
„Ich danke Herrn US-Generalkonsul Toko für seinen Besuch. Ich habe den Generalkonsul vergangenes Jahr bei einem Besuch in Leipzig in meine Heimat eingeladen. Ich freue mich sehr, dass er heute hier ist und großes Interesse am Erzgebirge zeigt. Nicht nur für unsere Region, die hier in ihrer Einzigartigkeit eine besondere Würdigung erfährt, sondern auch, weil wir den transatlantischen Brückenbau als Grundpfeiler unserer Demokratie erachten. Der Freiheitsgedanke ist das verbindende Element zwischen unseren Ländern. Für das Erzgebirge ist Amerika seit jeher ein wichtiger Partner. Das betrifft nicht nur den kulturellen Austausch, sondern auch den Handel mit hiesigen Erzeugnissen.

US-Generalkonsul Ken Toko: „Ich bedanke mich bei Herrn Landtagsabgeordneten Markert für die Einladung und die Gastfreundschaft. Ich bin beeindruckt von der vielfältigen Tradition des Erzgebirges und freue mich, dass es starke Verbindungen in die USA gibt. Ich hoffe, dass sich die positive Entwicklung im Bereich Handel fortsetzt und freue mich darauf, die transatlantischen Verbindungen in der Region weiterhin zu stärken und zu fördern.“

Landrat Rico Anton:
„Ich freue mich sehr über das Interesse des US Konsuls an unserer Region. Solche politischen Begegnungen sind immer wichtig, insbesondere wenn es sich wie bei Ken Toko um einen Repräsentanten des zweitgrößten Exportpartners des Freistaates Sachsen handelt. Da der Außenhandel auch für erzgebirgische Unternehmen von enormer Wichtigkeit für Ihren Geschäftserfolg ist, danke ich Jörg Markert für die Vermittlung solcher Termine in seiner Funktion als Tourismuspolitiker sowie für s einen unermüdlichen Einsatz zur Stärkung unserer Wirtschafts- und Tourismusregion.“
 

 

PM/SP

Kontakt

Pressestelle

Paulus-Jenisius-Straße 24
09456 Annaberg-Buchholz

E-Mail: presse@kreis-erz.de